Kopf
 
Button Home Button UeberUns Button Aktuelles Button Termine Button Bilder Button Links Button Impressum  
 
Links Mesnerllogo

Mesnerverband der Diözese Regensburg
60-jähriges Verbandsjubiläum mit Standartenweihe

Im Rahmen der Wolfgangswoche feierte der Mesnerverband der Diözese Regensburg am Mittwoch, 27. Juni das 60-jährige Verbandsjubiläum mit Weihe der neuen Standarte. Auf der vorderen Seite der neuen Standarte ist das Symbol des Mesnerabzeichens, ein Schlüssel mit einer Weihrauchschale und der Bistumspatron, der Hl. Wolfgang, auf der Rückseite der Hl. Bruder Konrad –  Patron der Mesner  abgebildet. An dieser Feier nahmen etwa 200 Mesnerinnen/Mesner und viele Ehrengäste teil. Im Gottesdienst in der Basilika St. Emmeram bedankte sich H. H. Weihbischof Reinhard Pappenberger in der Predigt bei den Mesnerinnen und Mesnern für ihren Einsatz und ihr Engagement für die Kirche. Anschließend wurde von ihm dann die neue Standarte und je ein Fahnenband zu den Standarten des Jubelverbandes und der des Eichstätter Patenvereins geweiht. An dieser Stelle ein herzliches Vergelt`s Gott dem Patenverein der Diözese Eichstätt!
Nach dem Festgottesdienst zog die ganze Festversammlung zum benachbarten Fürstlichen Brauhaus, um das Mittagessen einzunehmen. Der Vorsitzende Josef Dommer und Geistlicher Beirat Pfarrer Josef Vogl begrüßten die Festversammlung. Es folgte der in besonderer Weise auf das Berufsbild und die damit verbundenen Tätigkeiten der Mesnerinnen und Mesner ausgearbeitete Festvortrag unter dem Thema: Tut alles zur Verherrlichung Gottes (1 Kor.10,31) von H. H. Prof. Dr. Hubert Windisch.
Reinhard Brock, Vorsitzender des Patenvereins Eichstätt eröffnete die Reihe der Grußworte, ihm folgten Herr Klaus Probst von der ARGE der Süddeutschen Mesnerverbände, Herr Stadtrat Christian Schlegl in Vertretung des Oberbürgermeisters der Stadt Regensburg und ihre Durchlaucht Fürstin Gloria von Thurn u. Taxis. Weitere Ehrengäste waren H. H. Domkapitular Prälat Dr. Franz Frühmorgen, Domkapitular Prälat Josef Heigl, Präses der Süddeutschen Mesner, und der Leiter der Freisinger Mesnerschule Martin Thullner. Nach der Geschenkübergabe in Form einer Mesnerkerze an die Ehrengäste und Festredner  beendete der Vorsitzende Josef Dommer mit einem Dankwort die Festversammlung.
Es war ein durchaus gelungener Festtag, ein erlebnisreicher Tag für Geist und Seele für alle Teilnehmer der Festveranstaltung.